Die Kontakte zu Ungarn werden gepflegt und intensiviert. Die Kultusgemeinde Zalaegerszeg entsendet eine Delegation zur Gedenkfeier. Auch die Bemühungen Freundschaften in Szombathely auf eine offizielle Ebene zu bringen tragen Früchte.
19. März 2005
Tagung: Politik mit dem Gedenken
Dr. Boris Jesih (Institut für Nationalitätenfragen/Ljubljana): "Erinnerungspolitik in Slowenien im Spiegel der politischen Veränderungen."
Marija Juric Pahor (Institut für Nationalitätenfragen/Ljubljana): "Erinnerungspolitik in Italien im Generationenwechsel."
Tomasz Kranz (Forschungsstelle KZ Gedenkstätte Majdanek): "Zwischen Gedenken und Nichtgedenken. Zum Stellenwert des Zweiten Weltkrieges im kollektiven Gedächtnis der PolInnen."
Thomas Lutz (StiftungTopografie des Terrors/ Berlin): "Gedenkstätten für NS-Opfer in Deutschland - Professionalisierung und politischer Nutzen."
Alexander Pollak (Universität Wien): "Opferstaat und Tätergesellschaft. Das Jubiläumsjahr als Schaubild des Umgangs mit der NS-Vergangenheit in Österreich."
19. März 2005
Filmpräsentation "Totschweigen"
10 Jahre nach der Wiederaufführung des Films
20. März 2005
Gedenken
Gedenken für alle Opfer beim Südostwallbau
mit Paul Gulda (RE.F.U.G.I.U.S.), Superintendent Mag. Manfred Koch, Bischof Dr. Paul Iby, Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinden Wien und Zalaegerszeg, Hauptredner: Ferenc Köszeg (Helsinki Komitee, Budapest)
20. März 2005
Vortrag
Vilmos Vaszonyi: Der westpannonische Kulturraum
17. März 2005
Konzert und Lesung
Eisenstadt
Joseph Roth - Über Fremde
Paul Gulda & Michael Dangl
18. März 2005
Konzert und Lesung
Eisenstadt
Joseph Roth - Über Fremde
Paul Gulda & Michael Dangl
Benefizkonzert zur Unterstützung von Flüchtlingsarbeit im Burgenland.