Ein Artikel des Journalisten David Litchfield in der FAZ (LINK) über eine angebliche Mitschuld von Gräfin Margit Batthyány löst großes Medieninteresse aus. RE.F.U.G.I.U.S. hat die Arbeit an der Website www.kreuzstadl.net fast beendet und stellt diese online.

24. März 2007

Tagung: HOLOCAUST und NATIONALSOZIALISMUS/ Erinnern/ Perspektiven österreichischer AutorInnen der Gegenwart

mit: Klaus Amann, Literaturwissenschafter - Heimrad Bäckers Nachschrift;
Elisabeth Reichart, Schriftstellerin - Alle Sätze in dieses Gestern können nur Brücken zu Inseln sein...;
Vladimir Vertlib, Schriftsteller - Was ist der Weg?;
Maja Haderlap, Dramaturgin und Lyrikerin - Über die Möglichkeit oder Unmöglichkeit des Erinnerns

25. März 2007

Gedenkfeier für alle Opfer des Südostwallbaus
mit Paul Gulda (RE.F.U.G.I.U.S.), Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchen Bischof Paul Iby und Superintendent Mag. Manfred Koch; Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde Wien Generalsekretär Mag. Raimund Fastenbauer, Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde Zalaegerszeg Siklósi Vilmos, Oberkantor Shmuel Barzilai, Hauptredner: Robert Menasse
Herbst 2007

Ein Artikel des Journalisten David Litchfield in der FAZ (LINK) über eine angebliche Mitschuld von Gräfin Margit Batthyány löst großes Medieninteresse aus. In der Folge stellt RE.F.U.G.I.U.S. die website www.kreuzstadl. net online und regt beim Land Burgenland/ Abt. Kultur und Wissenschaft ein Symposium zu den Daten, Taten und Fakten des Kreuzstadlmassakers an.